FSJ, BFD und Praktikum

Ein freiwilliges soziales Jahr an der Känguruschule bietet jungen Menschen die Chance, über längere Zeit hinweg, eine Klasse zu begleiten und zu betreuen, um einen tieferen Einblick in die pädagogische Arbeit mit Kindern zu erlangen. Die Einstellung der BFDler/FSJler erfolgt in der Regel vom 01. September bis zum 31. August des darauffolgenden Jahres. Wer ein BFD/FSJ an unserer Bildungseinrichtung absolvieren möchte, sollte sich langfristig vor Schuljahresbeginn bei der Schulleitung bewerben.

Die Anmeldefrist für einen BFD für das Schuljahr 2017/18 ist der 10.03.2017 (aktuell werden keine FSJ-Stellen vergeben).

Kurze oder lange Praktika sind das ganze Jahr über möglich. Hierfür sollte mindestens 4 Wochen vor Praktikumsbeginn eine schriftliche Bewerbung eingereicht werden, in welcher auch der konkrete Praktikumszeitraum und die Art des Praktikums (z. B. Schülerpraktium, Orientierungspraktikum etc.) angegeben wird.

Aufgabenbereiche:

  • Betreuung von Kindern in der Unterrichts- und Hortzeit
  • Mitwirken bei der Gestaltung des Unterrichts sowie der Ferienangebote
  • Individuelle Hilfestellungen und Unterstützung für Kinder mit Förderbedarf
  • Kreative Arbeiten zur Gestaltung des Schulhauses, der Klassen- und Horträume
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten

Name Julian Meinhardt
Abschluss Abitur am Spalatin-Gymnasium Altenburg
Tätigkeit freiwilliges soziales Jahr bei den Delfinen
Persönliches Nach meinem Abitur strebe ich nun an, Grundschullehramt zu studieren. Ich erhoffe mir von meinem FSJ viele neue Erfahrungen und Eindrücke. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit den Kindern und ein abwechslungsreiches und spannendes Jahr.

Name Paul Maskow
Abschluss Abitur am Friedrichgymnasium Altenburg
Tätigkeit freiwilliges soziales Jahr bei den Leoparden
Persönliches Nach dem Abschluss meines Abiturs am Friedrichgymnasium, entschied ich mich für ein FSJ, da mein Wunsch ist, Lehramt zu studieren. Dabei erhoffe ich mir, einen genauen Einblick in den Schulalltag der Kinder zu bekommen und ihnen diesen so angenehm wie möglich zu gestalten.Auf das Jahr in der Känguru-Schule freue ich mich sehr und wünsche den Kindern, den Eltern und mir eine tolle Zeit und eine gute gemeinsame Zusammenarbeit.

Name Victoria Luisa Corrigan
Abschluss Realschulabschluss am Friedrichgymnasium Altenburg
Tätigkeit Berufspraktukum über 1 Jahr bei den Igeln
Persönliches Nach meinem Realschulabschluss habe ich beschlossen, ein Fachabitur im Sozialwesen anzufangen, da es mein Wusch ist, später in einem sozialen Bereich zu arbeiten und zusätzlich zu studieren. Für das erste Jahr benötigte ich eine Praktikumsstelle und entschied mich deshalb für meine ehemalige Grundschule. Es ist interessant, die Eindrücke, die man als Kind gesammelt hat nun einmal von der anderen Seite betrachten zu können. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit allen Lehrern, Erziehern und Kindern der Känguru Schule und auf ein schönes Jahr mit ihnen.

Mein Name ist Mike Schiekel und ich befinde mich derzeit in einer Ausbildung zum Heilerziehungspfleger. Meine Praktikumszeit an der Känguru-Schule absolvierte ich von Oktober 2016 bis März 2017. Da die Känguru-Schule eine integrative Schule ist und dieses Berufsbild zu meinem späteren Aufgabenbereich gehört, war es für mich sehr wichtig, das Arbeiten im sonderpädagogischen Bereich kennenzulernen und daher habe mich für die „Kängurus“ entschieden. Zu meinen Aufgabenbereichen gehörten u.a. die Betreuung und Begleitung von Kindern mit Förderbedarf, Begleitung im Stammgruppenunterricht und Fördersport sowie hauswirtschaftliche Tätigkeiten und Hortbetreuung. In dieser Zeit habe ich viel über das Verhalten von und den Umgang mit Kindern, die Förderbedarf benötigen und ihre individuellen Bedürfnisse und Charaktereigenschaften gelernt. Sehr angenehm in dieser Zeit fand ich die freundliche und professionelle Betreuung des Schulpersonals, welches mir stets mit Rat und Tat zur Seite stand.